Schulprogrammübersicht

Grundzüge des Schulprogramms

Das Gertrud-Bäumer Gymnasium ist eine traditionsreiche, qualitätsbewusste Schule, die sich eine familiäre und persönliche Lernatmosphäre bewahrt hat. Diese wollen wir auch künftig erhalten.

Unserer Tradition entsprechend fühlen wir uns besonders verpflichtet zu einer emanzipatorischen Mädchen- und Jungenbildung.

Wir bemühen uns um besondere Angebote und Hilfen zum selbstständigen, handlungsorientierten und sozialen Lernen als Wegweiser zum Erwachsenwerden.

Wir möchten eine Schule sein, die den Schülerinnen und Schülern Zeit gibt zum Wachsen, zum Einüben gegenseitiger Rücksichtnahme und Respekt voreinander.

Wichtig erscheint uns die Pflege moderner Fremdsprachen, verbunden mit Schulpartnerschaften und Schülerbegegnungen im Sinne eines "Lernens für Europa ".

Wir wollen interkulturelle Kompetenz fördern durch eine Erziehung zur Weltoffenheit mit dem Ziel, Angst und Vorurteile gegenüber Fremdheit zu überwinden und kulturelle Vielfalt als Bereicherung zu nützen.

Unser Schullogo ist das Blatt des Ginkgo-Baumes - einer der ältesten und überlebensfähigsten Baumarten der Naturgeschichte. Wir haben uns für dieses Symbol entschieden, weil es das zentrale Ziel unseres Schulprogramms verkörpert. Das Ginkgo-Blatt steht für Zielstrebigkeit und Ausdauer, Willensstärke und Kraft, Freundschaft und Zuversicht. So wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler selbstständig, stark und mutig machen für die künftigen Herausforderungen ihrer Lebens- und Arbeitswelt. An dieses Ziel sollen uns zwei Ginkgo-Bäume erinnern, die wir auf unserem Schulhof gepflanzt haben.