Dienstag, 31 Januar 2017 21:40

Landtagspräsidentin lobt GBG-Schülerinnen

Die Landtagspräsidentin Carina Gödecke war von dem Ausstellungsstellungsprojekt "Perspektivwechsel" der Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe Q1 sehr beeindruckt.

Die Schülerinnen Carmen Nowak, Sangavie Sethukavalan, Makbule Bayrak, Nabila Benabbou und Anis-Kübra Saba wirkten schon fast routiniert als sie innerhalb des Neujahrsempfang der SPD Remscheid ihre Ausstellung "Perspektivwechsel -Flucht und Neue Heimat" im Neuen Lindenhof wiedereröffneten.

Etwas aufgeregt waren sie schon, denn in einem bis auf den letzten Platz gefüllten Raum waren sie, nach dem Landtagsabgeordneten Sven Wolf, die Vorrednerinnen der Präsidentin des nordrhein-westfälischen Landtages Carina Gödecke. Ralf Noll, Geschäftsführer des Neuen Lindenhofs, stellte die Schülerinnen den Gästen vor.

  

Die Landtagspräsidentin bei ihrer Rede...                                                                    ...und unsere Künsterinnen bei ihrem Vortrag

 

In einem Poetryslam gaben sie  bewegende Gedichte von Flüchtlingen aus Syrien und der Zeit des Zweiten Weltkrieges wieder. Es war eine beeindruckende Darbietung, die viele Gäste rührte und bewegte. 

Die Landtagspräsidentin lobte das gemeinsame Ausstellungsprojekt des Gertrud-Bäumer-Gymnasiums, der Kunstschule Heimat und des Neuen Lindenhofs. Sie hob hervor, dass es eines intensiven Auseinandersetzens bedarf, Bilder zu diesem Thema herzustellten. Besondere Beachtung fand dabei der Poetryslam der Schülerinnen, den sie mehrmals in ihrer Rede aufnahm. 

 

 

Die Ausstellung „Perspektivwechsel – Flucht und Heimat“, mit Bildern, Fotos und Collagen, reflektiert sowohl das einzelne Schicksal als auch politisch mediale Aspekte und will einen Ausblick in eine von den Schülerinnen wünschenswerte Zukunft geben. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Neuen Lindenhofs besucht werden. (Der Neue Lindenhof, Honsberger Str. 38, 42857 Remscheid)