Mittwoch, 04 September 2019 20:34

Das GBG ist wieder unterwegs

Die Klassen der Jahrgangsstufen 6 und 9 sind auf großer Fahrt...

So erreichten uns Grüße aus Waldbröhl, wo die Klasse 6 unterwegs ist und ein interessantes Programm absolvieren kann.

Wie man oben sieht, ist die Aussicht vom Turm phantastisch, aber auch im Wald ist einiges los:

 

Die Klasse 9b befindet sich derzeit im sehr windigen St. Peter-Ording. Sehr spontan müssen dort alle geplanten Programmpunkte verändert werden, weil das Motto "Vom Winde verweht ..." lautet. Dass das aber der guten Stimmung nicht schadet, sieht man auf dem Bild:

 

Auch die 9c lässt sich nicht vom windigen Wetter davon abhalten viel Spaß zu haben. Dann ist es eben ein "Improvisationstheater" ...

 

 

Wald, Wiese & Teamgeist – mehr braucht es nicht!

Die 6a unterwegs im Oberbergischen…

Warum in die Ferne schweifen? Das Oberbergische hat so viel zu bieten! Und genau das hat die Klasse 6a von Herrn Dietrich & Frau Adler in der vergangenen Woche intensiv erlebt. Es wurde gewandert (und dabei Müll gesammelt – eine Idee der SchülerInnen!), es wurden verschiedenste Teamaufgaben gelöst und „Henriette das Huhn“ wurde gejagt. Entspannung und das Genießen der Natur gehörte selbstverständlich auch dazu. Sich blind auf eine gespannte Mausefalle hin führen zu lassen und diese dann aufzunehmen benötigt viel Vertrauen und dies bewies die 6a! Zusammen gefeiert wurde natürlich auch. Am letzten Abend organisierte die Klasse eine abwechslungsreiche Talentshow und im Anschluss wurde im Discoraum der Jugendherberge gerockt. Alle machten mit – super war´s! Diese Klassenfahrt hat uns alle weiter zusammenwachsen lassen & es war eine sehr schöne Erfahrung. Ein großes Dankeschön an Frau Frantzen und Frau Jaeger, die die Klasse begleiteten und dazu beigetragen haben, dass es eine so schöne Fahrt war!

 

Klassenfahrt 6b

Sport-Jugendherberge-Wipperfürth

Tag 1 Montag:

Am Montag ist die ganze Klasse angereist und hat erst mal das Gelände erkundet.

Es gibt dort einen Fußballplatz, zwei Tischtennisplatten, einen Raum zum Spielen und einen großen Wald.

Dann haben alle ihre Zimmer bekommen und eingerichtet.

Tag 2 Dienstag:

Am Dienstag waren wir Klettern: eine kleine Brücke hoch, über die Wipper mit einer Slackline und einen Holzbalken auf Zeit hoch.

Als Highlight haben wir noch eine Riesenschaukel gebaut, an der wir einmal uns gegenseitig geschaukelt haben aber auch Frau Lorenz und Frau Schneider haben wir dazu überredet einmal zu schaukeln.

Am Abend haben wir in unserem Aufenthaltsraum noch einen Spiele - Abend veranstaltet.

Tag 3 Mittwoch:

Am Mittwoch waren wir auf der Bevertalsperre Kanu fahren.

Wir sind einmal ein Stück über das Wasser gefahren, bis wir dann eine Pause mit einem schönen Ausblick über die Talsperre eingelegt haben.

Dann sind wir wieder zurück gefahren.

Als wir dann wieder an Land waren, mussten wir erst mal die Kanus sauber machen und als wir wieder auf dem Weg zurück zur Jugendherberge waren, haben alle ein Eis bekommen.

An diesem Abend haben wir gegrillt.

Tag 4 Donnerstag:

Am Donnerstag haben wir eine Wanderrung über den Milchwanderweg gemacht, wir mussten an 8 Schildern ein paar Fragen beantworten und haben ein bisschen die Landschaft dabei kennengelernt.

Dann haben alle etwas Eigenes bei der Jugendherberge gemacht, bis wir dann Schwimmen waren.

Am Abend haben wir dann zum Ende der Klassenfahrt mit einer Disco gefeiert.

Tag 5 Freitag:

Am Freitag haben wir dann ein letztes Mal alle zusammen gefrühstückt bis dann so langsam die ersten abgeholt wurden.

Es war sehr schön so etwas mit der Klasse zu erleben.

(Text: Paul Fügener, 6b)