Mittwoch, 29 Januar 2020 21:50

Tag der offenen Tür

Buntes Treiben mit vielen Gästen im ganzen Haus

Am 25. Januar 2020 war es mal wieder soweit, das Gertrud- Bäumer- Gymnasium öffnete seine Türen für kleine und große Gäste, vor allem natürlich für interessierte Viertklässler, die vor der großen Entscheidung stehen, welche Schule sie die nächsten 9 Jahre besuchen werden. Das GBG gab sich alle Mühe, ihnen die Qual der Wahl zu ersparen..

Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Schulleiter, Herrn Döring, machten die kleinen Gäste ihre ersten Erfahrungen in unterschiedlichen Fächerangeboten und wurden in aus der Grundschule bekannten Fächern, aber auch unbekannten Fächern unterrichtet. Während die Kinder wissbegierig im Schnupperunterricht saßen, wurden die Eltern von Herrn Döring noch kurz über einige wesentliche Eckdaten informiert, um dann im Anschluss von Lehrerinnen und Lehrern durch die Schule geführt zu werden. Dort trafen sie auch ihre Kinder, die von unseren Sechstklässlern nach den ersten lustigen Unterrichtserfahrungen durch die Schule gelotst wurden, wo sie speziell für sie relevante Orte kennenlernten.

Große und kleine Gäste erhielten einen breiten und bunten Einblick in das vielseitige Schulleben des Gertrud-Bäumer-Gymnasiums. In denRäumen der Naturwissenschaft überboten sich die Angebote der zahlreichen, spannenden Experimente und die Gäste konnten ihrem Forscherdrang frönen. Auch die Sprachenräume zeigten sich alle von ihrer Schokoladenseite- das Fach Französisch nahm es wörtlich, indem dort unermüdlich Crêpe au chocolat gebacken wurde und der köstliche Duft zahlreiche Besucher anzog.

                                       

Ein wahrer Besuchermagnet – vor allem für die jüngeren Fitnessfans- war allerdings die Sporthalle, in der die Sportlehrer einen variantenreichen Parcours für alle Interessierten und Experimentierfreudigen aufgebaut hatten- alle Kinder tobten sich richtig aus!

Unsere Angebote aus dem Schulprogramm, das Förderkonzept, die Inklusion, die Übermittagsbetreuung und das Beratungsteam gaben informative und ausführliche Einblicke in ihre Angebote. Bei der Begabungsförderung konnte man aktuelle Schülerarbeiten bewundern und das Methodenkonzept hatte noch einen besonderen Blickfang: anschauliche Bücherpräsentationen in farbig ausgestalteten kleinen Kartons.

                                  

Eine famose Ausstellung und einen Kurzfilm gab es im Kunstraum und die aufschlussreichen Plakate aus der Projektwoche der Klasse 9 zu diversen Themen aus dem Bereich „Drittes Reich“ wurden in einem Fachraum präsentiert.

Die ganz kleinen Gäste, die noch nicht recht an Schule interessiert waren, konnten in dem Raum der Kinderbetreuung Zerstreuung finden. Schüler der Jahrgangstufe 10, die beabsichtigen, unsere Oberstufe zu besuchen, wurden kompetent durch die Oberstufenkoordination beraten.

Engagierte Eltern unter der Leitung unserer Schulpflegschaftsvorsitzenden gaben bereitwillig Auskunft über die Möglichkeiten des Elternengagements an unserer Schule.

Unsere Fünft- und Siebtklässler drückten an diesem Tag auch die Schulbank, die einen gaben den Viertklässlern einen Einblick in das Unterrichtsleben eines Fünftklässlers am GBG mit den Fächern Musik, Sport und Freiarbeit- die anderen schnupperten in die Unterrichtsangebote des Differenzierungsbereiches Klasse 8 hinein, um eine sinnvolle und durchdachte Entscheidung am Ende der Klasse 7 zu treffen. Aber es fiel ihnen allen nicht schwer, an diesem Tag zur Schule zu gehen, da es so viele kulinarische Köstlichkeiten im Anschluss an den Unterricht gab und sie ebenfalls an den Angeboten der Schule teilhaben konnten.

                                        

Für die Kulinarik sorgten Frau Schmitz, die Leiterin des Schülercafés, die Q2 mit selbstgebackenem Kuchen und Waffeln und Frau Schäfer, die Leiterin der Mensa, mit schmackhafter Currywurst.

Den perfekten Abschluss des Tages bildete ein Ausschnitt aus des Theaterstücks „Entführung ins Märchenland“, formvollendet aufgeführt von der munterenUnterstufentheater-AG unter der Leitung von Frau Klaßen.

Insgesamt war es ein gelungener, fröhlicher und lebhafter Tag der offenen Tür, der von so vielen großartigen helfenden Händen getragen wurde und den hoffentlich alle Gäste genossen haben.

   

(Text: Christiane Adler, Fotos: Knut Amtmann)